AGB

1. Geltungsbereich

1.1 Betreiber

Der Dienst “Silversend” wird betrieben durch die cFlex IT Services GmbH, 1080 Wien, Lerchenfelder Straße 124-126, im Folgenden Silversend genannt.

1.2 Vertragspartner

Der Vertrag wird zwischen Silversend und einem Kunden abgeschlossen. Sämtliche Leistungen von Silversend werden ausschließlich auf Basis dieser AGB erbracht.

2. Vertragsabschluß

Durch das Absenden des Bestellformulars auf unseren Internetseiten unterbreitet der Kunde Silversend ein Vertragsangebot. Durch Zusenden der Registrierungsbestätigung von Seiten Silversend gilt der Vertrag als zustandegekommen. Silversend behält sich vor, Vertragsangebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Der Kunde erhält erst nach Zahlungseingang Zugang zum vollen Silversend-Dienstleistungsumfang.

2.1 Laufzeit Abonnement

Die Laufzeit jedes Abonnementpakets ist in der Produktbeschreibung formuliert. Kündigt (siehe Kündigung) der Kunde den Vertrag nicht zum Ende der Laufzeit, verlängert sich der Vertrag automatisch um eine weitere Laufzeit.

Das Ende der Vertragslaufzeit kann sich durch Aktionen seitens des Kunden (Vorziehen) verändern.

2.2 Laufzeit Kontingentpaket

Solange der Kunde über ausreichend Guthaben verfügt, um SMS-Nachrichten versenden zu können, gilt der Vertrag als aufrecht. Das Vertragsende wird erreicht, wenn der Kunde das Guthaben aufgebraucht hat.

3. Vertragsleistungen

3.1 Nutzung der Dienstleistungen

Ist ein Vertrag, wie in Abschnitt 2 erläutert, zustandegekommen, wird Silversend dem Kunden ein Nutzungsguthaben (in Folge Credits genannt) zur Verfügung stellen. Der Kunde hat das Recht, sämtliche von Silversend angebotenen Dienstleistungen, im Rahmen seines Guthabens, zu nutzen.

3.2 Anspruchsverfall und Schadenersatz

Es besteht kein Anspruch auf Nutzung und Verfügbarkeit der Dienstleistungen, insbesondere bei Ereignissen höherer Macht. Silversend übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die Nutzung, oder bei Ausfall seiner Dienstleistungen entstehen.

3.3 Inhalte

Silversend übernimmt keine Haftung bezüglich der Inhalte der versendeten Objekte. Es ist dem Kunden untersagt, strafrechtlich relevante Texte zu versenden, dazu zählen insbesondere Drohungen, Belästigungen, unverlangte Werbung, sexuelle Inhalte, politische Parolen, üble Nachrede, Ehrenbeleidigungen, sowie sämtliche dem Ansehen des Mediums schadende Inhalte.

Ein Verstoß gegen diese Bestimmung kann eine strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. Sollte Silversend ein Schaden entstehen, hat der Verursacher Schadenersatz zu leisten.

4. Pflichten des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, bei der Anmeldung korrekte Daten anzugeben, sich an diese Bedingungen zu binden, sowie seinen Account vor Nutzung durch Dritte zu schützen, insbesondere durch Geheimhaltung seines Passworts.

4.1 Sperre

Sollte ein Kunde gegen diese AGB verstoßen, oder sollten bei dessen Account Unregelmäßigkeiten auftreten, behält sich Silversend das Recht vor, den Kunden vorübergehend, bis zur Klärung der Sachlage, oder dauerhaft von der Nutzung der Dienstleistungen durch Sperrung des Accounts, auszuschließen.

5. Widerrufsrecht

Handelt es sich beim Kunden um einen Verbraucher nach §1 Konsumentenschutzgesetz 1979 (KSchG), hat dieser das Recht, seine Vertragserklärung binnen 2 Wochen zu Widerrufen. Dieser Widerruf ist in Textform per Brief oder E-Mail zu richten an:
Per Brief: cFlex IT Services GmbH, 1080 Wien, Lerchenfelder Straße 124-126.
Per E-Mail: Nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Wurde die Ausführung der Dienstleistung bereits durch Zustimmung des Kunden begonnen, oder hat der Kunde diese veranlasst, so erlischt das Widerrufsrecht des Kunden vorzeitig.

6. Zahlung

6.1 Zahlungsmöglichkeiten

Dienstleistungen und Rechnungen von Silversend können per Kreditkarte, Konto-Einziehungsauftrag oder Überweisung beglichen werden.

6.2 Zahlungsausfall

Kommt es zu einem Zahlungsausfall seitens des Kunden, behält sich Silversend das Recht vor, weitere Schritte zur Einhebung der offenen Beträge einzuleiten, insbesondere die Beauftragung Dritter.

6.3 Preise

Es gelten ausschließlich die Preise, die auf den Webseiten von Silversend veröffentlicht wurden. Alle Preise verstehen sich inklusive 20% Umsatzsteuer.

7. Abrechnung

7.1 Credits

Silversend stellt zur Nutzung der Dienstleistungen dem Kunden ein Guthaben in Form von Credits zur Verfügung. Die Anzahl dieser Credits entsprechen dem auf der Internetseite beworbenen Produktumfang.

7.2 Verbrauch von Credits

Die Nutzung von Silversend-Dienstleistungen kann zum Abzug von Credits führen, insbesondere der SMS-Versand unterliegt dieser Regelung. Silversend informiert den Kunden stets über den Umfang der abzuziehenden Credits vor der Nutzung der Dienstleistung.

Nutzt ein Abonnementkunde in einem Monat nicht alle Credits, verfallen diese, sobald der nächste Vertragsmonat beginnt.

7.3 Erweiterung von Credits

Bei Abonnementpaketen hat der Kunde die Möglichkeit sich die Credits des nächsten Vertragsmonats sofort zu sichern.

Silversend kann dem Kunden im Rahmen von Werbeaktionen u.dgl. weitere Credits kostenlos zur Verfügung stellen.

8. Haftungsausschluß

Silversend übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch Nutzung oder Ausfall seiner Dienstleistungen entstehen.

9. Kündigung

9.1 Abonnementpakete

Abonnementpakete müssen schriftlich (Per Brief, Fax oder E-Mail) 10 Tage vor Vertragsende gekündigt werden, ansonsten verlängert sich das Abonnement um eine weitere Vertragslaufzeit.

9.2 Kontingentpakete

Die Laufzeit von Kontingentpaketen erstreckt sich über den Zeitraum, in dem der Kunde über ausreichend viele Credits zur Nutzung der Dienstleistungen verfügt und ist anschließend beendet. Der Vertrag gilt dann als erfüllt und aufgelöst. Der Kunde kann sich danach für ein weiteres Silversendpaket entscheiden und somit einen neuen Vertrag abschließen. Sollte der Kunde sein Kontingentpaket drei Jahre lang nicht nutzen, gilt der Vertrag ebenfalls als aufgelöst. Eine vorzeitige Kündigung des Kontingentpakets ist nicht notwendig. Wünscht der Kunde dennoch eine vorzeitige Vertragsauflösung, ist dies möglich. Ein etwaiges Restguthaben verfällt.

10. Datenschutz

Es gelten die Bestimmungen des Österreichischen Datenschutzgesetzes 2000 (DsG).

11. Schlussbestimmungen

Es gilt österreichisches Recht. Sollte ein Punkt oder Satz dieser AGB durch ein Gesetz oder eine Verordnung ungültig werden, behalten alle anderen Bestimmungen ihre Gültigkeit.

cFlex IT Services GmbH, 1080 Wien, Lerchenfelder Straße 124-126. Gerichtsstand: Wien.

Login

Melden Sie sich an, um SMS zu versenden oder den aktuellen Creditstand abzurufen.

SMS versenden und dabei Geld sparen!

75% Sparen pro SMS!

Absolute Kostenkontrolle.

Schnell und Zuverlässig.